Blog

APG im Wandel der Zeiten

APG IM WANDEL DER ZEITEN VORTRAG – FOTOS – AUSTAUSCH – GEBET
Aus dem Gemeindeleben
Grundlagen des Gemeindeaufbaus in der APG
am Freitag, 20. Mai 2016, um 19:00 Uhr in der Kapelle
anschließend gemütliches Beisammensein im Café
MIT PFARRER SWEN SCHÖNHEIT (anlässlich seiner Ordination vor 30 Jahren)

Ich bin die Neue – Kitaleiterin

Sybille Wegner

74 Kinder besuchen tagtäglich unsere Gemeinde. Bis jetzt gehen sie selten in den Gottesdienst aber regelmäßig in die Kita Kirchenmäuse. 18 Mitarbeitende üben mit den Kindern und deren Eltern, wie Leben gelingen kann: Sie lernen den Umgang mit Messer, Schere und Feuer, sie lernen Symbole und Mengen zu erschließen, sie üben sich darin, Konflikte auszuhandeln und wie man Freunde finden und behalten kann. Ich wünsche mir von Herzen, dass sie auch Jesus als Freund bei uns kennen lernen.
Glauben und beten Sie mit mir, dass Jesus ihnen groß wird. Ich bin der festen Überzeugung, dass es sich lohnt, sich in Kinder zu investieren, weil sie eine wunderbare Gabe Gottes sind.
Seit dem 1. März 2016 leite ich das Team der Pädagoginnen der Kirchenmäuse. weiterlesen

Gemeindeversammlung

 

 

Liebe Gemeindemitglieder!
Ich lade euch herzlich zur ersten Gemeindeversammlung in diesem Jahr ein:
Mittwoch, 09. März 2016, 19:00 Uhr, Kirchsaal.
Themen des Abends:
▪ Zwischenbericht nach 130 Tagen Dienst – Mathias Kürschner
▪ Gemeindeaufbau und- entwicklung APG 2016 Swen Schönheit
▪ Informationen zu bundesweiten Konferenzen 2016/17, Kirchentag, Reformationsjahr -Swen Schönheit
▪ Finanzsituation der APG- Chr. Zick, U. Strelow, Förderverein der APG
▪ 1,5 Jahre Café Apostel-U. Strelow
▪ Bau: Graues Haus- U. Strelow
▪ Fragen der Gemeinde – der GKR antwortet

Ute Strelow

 

MEHR!

„MEHR“ – Vorträge im Apostel

„MEHR“ – bzw. „ich will mehr“ – dahinter steckt nicht immer gieriges selbstsüchtiges Verlangen:
Bei einigen Gemeindemitgliedern ist ein Hunger nach MEHR von Gott, MEHR von Gottes Wort festzustellen. MEHR war auch der Titel einer Konferenz Anfang des Jahres 2016, an dem einige unserer APGler teilgenommen hatten und mit MEHR Begeisterung zurückkamen.
MEHR steht für MEHR Gelegenheiten, MEHR gute Predigten, Vorträge mit Tiefgang zu haben. Wir möchten monatlich einen Vortrag dieser Konferenz (oder auch einer anderen Konferenz) zeigen und danach – wer mag – darüber ins Gespräch kommen.
Wir beginnen am 23. Februar 2016 um 19:30 Uhr im Café Apostel mit Dr. Johannes Hartl, der nächste folgt am 15. März, ebenfalls um 19:30 Uhr.
Herzliche Einladung an alle, die MEHR wollen.
Wolfgang Rothkegel
Jutta Lörler

GH-Simple-white_1280x800

Familienfreizeit 2016

Wendisch-Riez

Über Pfingsten fahren wir wieder nach Wendisch-Riez. Wir freuen uns auf eine tolle Zeit, um sich kennen zu lernen, miteinander zu spielen, zu feiern und um sich austauschen zu können. Junge, alte, neue und etablierte Familien sind herzlich willkommen. Listen hängen am 14. und 21. 02. 2016 im Foyer aus. (bitte rechtzeitig eintragen)

 

Gospelworkshop

GOSPELWORKSHOP UND KONZERT MIT DARIUS ROSSOL

Wer erinnert sich nicht an die mit Begeisterung schnippenden und rhythmisch bewegenden Sängerinnen und Sänger aus unseren eigenen Reihen (und von außerhalb). Unter der sympathischen Leitung von Darius Rossol mit Band brachte der an einem Wochenende gegründete Workshopchor das Publikum zum Mitschnippen und Mitsingen und bescherte jedem Anwesenden einen unvergesslichen Konzertabend.

Anmeldungen über Andrea Arendt.

BITTE VORMERKEN – SAFE THE DATE! und vielleicht mit Dir / Euch / Ihnen ?!

GOWO BERLIN 2016 (1)

Achtung!

Weitere Anmeldungen nur noch über Warteliste möglich!

Neuer Raum

 

Du schaffst uns neuen Raum…

Seit Anfang 2016 steht uns in der Gemeinde im grauen Haus neben dem Kirchsaal ein neuer Raum zur Verfügung. Es ist die Sakristei zwischen Kirchsaal und Juttas Büro (ehemalige Küsterei), der von ehrenamtlichen Mitarbeitern renoviert wurde.
Dieser Raum ist multifunktional nutz-bar:
▪ Als Sakristei: für den Gottesdienst nötige Ausrüstung, u.a. auch die Technik, Kerzen für den Altar etc. Gleichzeitig dient er als Gebetsraum für die Zeit vor dem Gottesdienst, wo das ganze Team sich trifft und den Sonntag in Gottes Hand übergibt.
▪ Außerdem ist der Raum gedacht als Gesprächsraum für Seelsorgezwecke oder Ausweichmöglichkeit für kleine Gebetsrunden.
▪ Es ist geplant, eine „Sprechstunde“ wöchentlich für ca. 1 Std. dort anzubieten, eine An-laufstelle für Gemeindemitglieder, die Gesprächs- bzw. Gebetsbedarf haben. Dieses wird besetzt sein u.a. von ehrenamtlichen Seelsorgern in der Gemeinde. Näheres dazu in der nächsten Ausgabe.

Jutta Lörler
Seelsorge-Koordinatorin

 

 

 

GirlsPoint

 

Für Grundschulmädchen, die gerne mit anderen Mädels singen, beten, basteln, lachen, kreativ sind und vieles mehr, haben wir unseren GirlsPoint. Treffpunkt ist einmal im Monat freitags von 16 – 18 Uhr (siehe Kalender) im Jugendkeller der APG.

Andrea Lägel

Kontakt