Blog

Gottesdienst am 16.05.2021

Liebe Gemeinde,

wir laden euch herzlich ein, am kommenden Sonntag mit uns den Gottesdienst zu feiern – online oder im Gemeindegarten.

Martin Knispel wird für uns darüber predigen, dass Jesus unseren Lebensdurst stillt. Der Predigttext dazu steht in Johannes 7, 37 – 39:

„Aber am letzten, dem höchsten Tag des Festes trat Jesus auf und rief: Wen da dürstet, der komme zu mir und trinke! Wer an mich glaubt, von dessen Leib werden, wie die Schrift sagt, Ströme lebendigen Wassers fließen. Das sagte er aber von dem Geist, den die empfangen sollten, die an ihn glaubten; denn der Geist war noch nicht da; denn Jesus war noch nicht verherrlicht.“

Bitte meldet euch über den „Zusagen“- Button zum Gottesdienst an. Wie immer, könnt ihr vor Ort einen Kontaktbogen ausfüllen oder ihr bringt einen Zettel mit euren Kontaktdaten mit. Die Online-Anmeldung ist ebenfalls über diesen Link möglich.

Wir freuen uns auf kommenden Sonntag mit euch!

Ganz liebe Grüße
Euer Gottesdienst-Team

Gebetsabend

Liebe Gemeindefamilie,

am 11.06. findet ein neuer Gebetsabend über ZOOM statt, um 19:30 Uhr (die ZOOM-Einwahldaten findet ihr am Ende dieser Nachricht). Wir wollen an die tolle Fasten-Gebetswoche vor Ostern anschließen und trotz der Pandemie zum Beten zusammenkommen. Es wird wieder Lobpreis geben und anschließend ein paar neue Gebetsformate.
Für den Gebetsabend könnt ihr uns Gebetsanliegen mitteilen, für die wir dann zusammen beten können. Wendet euch dafür gerne an das Doro, Wolfgang und Sieglinde, Frank oder mich. Ihr könnt uns z.B. auch direkt über die APP anschreiben.

In der Zukunft soll es auch noch zwei weitere Gebetsabende geben, sodass da vielleicht auch etwas regelmäßiges entstehen kann.

Liebe Grüße und Gottes Segen für euch alle,
Niels

Niels Buchholz lädt Sie zu einem geplanten Zoom-Meeting ein.

Thema: APG Gebetsabend
Uhrzeit: 11.Juni.2021 07:30

Zoom-Meeting beitreten
https://zoom.us/j/98790249762?pwd=QnE4WkVQajhnNnZON0JUMElmZGNGQT09

Meeting-ID: 987 9024 9762
Kenncode: 386041
Ortseinwahl suchen: https://zoom.us/u/apu60hCgA

APP und Newsletter der APG

Damit wir uns in unserer Gemeinde gut miteinander vernetzen, Informationen, Events und Neuigkeiten miteinander teilen und neue Leute integrieren können, haben wir unsere eigene App.

Unter diesen Links kann man sich unsere App herunterladen:

Google Playstore: https://play.google.com/store/apps/details?id=com.communi.appostelpetrus
Apple Appstore: https://apps.apple.com/de/app/appostel-petrus/id1480248749?app=itunes&ign-mpt=uo%3D4
Web: https://appostelpetrus.communiapp.de

 

Um immer auf dem neusten Stand zu bleiben, könnt ihr euch auch gerne zu unserem Newsletter unter diesem Link anmelden.

Hygienekonzept Apostel Petrus Gemeinde und FACE Familienzentrum

Stand: 29.09.2020; Überarbeitet am 20.01.2021

Die Verantwortung vor dem Schutz des Lebens und der Gesundheit unseres Nächsten ist der Grund aller im Folgenden beschriebenen Schutzmaßnahmen. Wir haben zum Ziel, Infektionsrisiken zu minimieren und damit unsere Veranstaltungen und Abläufe so sicher wie möglich erbringen zu können. Grundlage aller Hygienemaßnahmen ist die SARS-CoV-2- Infektionsschutzverordnung des Landes Berlin in ihrer jeweils gültigen Fassung. Diese hat in Zweifelsfällen und insbesondere bei kurzfristiger Verschärfung von Maßnahmen stets Vorrang.

1.  ALLGEMEINE REGELUNGEN

  1. Grundsätzliches
  2. Personen mit grippalen Krankheitssymptomen (Fieber, Husten, grippalen Schmerzen, Verlust von Geruchs- und Geschmackssinn, etc.) haben keinen Zutritt und werden gebeten, zu Hause zu bleiben. Mitarbeiter werden gebeten, den Arbeitgeber im Fall von auftretenden Symptomen schnellstmöglich zu informieren.
  3. Plakate an allen betreffenden Gebäuden weisen auf die Hygiene- und Abstandsregeln und das Zutrittsverbot für Personen mit Krankheitssymptomen hin.
  4. Grundsätzlich ist in jeder Situation (Sitzen, Stehen, Gehen) ein Mindestabstand von 1,50 m voneinander einzuhalten (ausgenommen zwischen Angehörigen desselben Hausstandes). Dies gilt auch für die Ankunft und das Verlassen der Einrichtungen sowie bei Gespräch und Austausch unter freiem Himmel. Dies gilt für Besucher, Mitarbeiter sowie Ehrenamtliche der Einrichtungen.
  5. Jede Gruppe, Veranstaltung bzw. Kreis benennt schriftlich vorab eine/-n CoV-2- Beauftragte/-n, der /die für die Durchführung der entsprechenden Maßnahmen zu sorgen hat. (siehe Anlage 1)
  6. Alle beruflich und ehrenamtlich Mitarbeitenden sind über diese Hygieneregelungen informiert und zu deren Einhaltung verpflichtet.
  7. Für alle Räume, in denen Gruppen, Veranstaltungen, Kreise oder Sitzungen stattfinden, wird vorab berechnet, wie viele Personen bei Einhaltung des Mindestabstands gleichzeitig anwesend sein können. Es wird auf die Einhaltung der Zahl geachtet. Es wird ggf. markiert, welche Tische oder Stühle genutzt werden können und welche frei bleiben müssen, um den Mindestabstand einzuhalten. (Anlage 1)

2.  EINZELNE HYGIENEMAßNAHMEN

2.1 Türen

Bitte lassen Sie die Türen möglichst offen stehen, um die Berührung von Griffen, Handläufen etc. zu vermeiden. Alle Türgriffe sollten vor und nach der Veranstaltung desinfiziert werden.

2.2  Händedesinfektion

Vor oder in den Räumen stehen Desinfektionsspender zur Verfügung. Bitte desinfizieren Sie Ihre Hände vor Betreten des Raumes bzw. des Gebäudes.

2.3  Mund-Nasen-Bedeckung

Es gilt grundsätzliche eine Maskenpflicht im Gebäude. Eine Ausnahme dessen ist in Anlage 1 zu begründen und muss vom Leitungsteam genehmigt werden.

Im gesamten Gebäude dürfen nur medizinische Masken getragen werden. Das sind OP-Masken sowie Masken der Standards KN95 oder FFP2. Das Tragen von Alltagsmasken ist nicht erlaubt.

2.4  Anwesenheitsnachweis

Alle anwesenden Personen werden in einer Anwesenheitsliste erfasst, die mindestens die folgenden Angaben enthält: Vor- und Familienname, vollständige Anschrift, Datum, Anwesenheitszeit und Telefonnummer. Die ausgefüllte Liste wird im Café APOSTEL nach Ende der Veranstaltung hinterlegt. Diese Anwesenheitsliste wird für die Dauer von vier Wochen nach Ende der Veranstaltung aufbewahrt und der zuständigen Behörde auf Verlangen ausgehändigt. Nach Ablauf der Aufbewahrungsfrist wird die Anwesenheitsliste gelöscht oder vernichtet.

Benutzen die Teilnehmer/innen einen gemeinsamen Stift, so ist dieser nach jeder Nutzung zu desinfizieren; ansonsten sind die Eintragungen durch die/den CoV-2-Beauftrage/n vorzunehmen.

2.5  Lüften der Räumlichkeiten

Vor Beginn und nach Ende jeder Gruppe, Veranstaltung oder Sitzung werden die Räume gründlich gelüftet. Nach Möglichkeit sollten Fenster und Türen während der Veranstaltung geöffnet bleiben.

2.6  Berühren von Gegenständen

Das Berühren von Gegenständen durch mehrere Personen ist zu vermeiden.

2.7  Flächendesinfektion

In jedem Raum stehen Sprühflaschen mit Flächendesinfektionsmittel zur Verfügung. Nach Ende der Veranstaltung sind sämtliche benutzten Gegenstände gründlich zu reinigen.

Darüber hinaus werden alle Räume einschl. sanitäre Anlagen entsprechend einem Reinigungsplan regelmäßig gereinigt und desinfiziert.

2.8  Toilettennutzung

In allen Toiletten befinden sich Flächendesinfektionsmittel und Spender mit Handdesinfektionsmittel. Türgriffe und Toilettensitz sollten nach jeder Benutzung desinfiziert werden und anschließend die Hände. Die/der CoV-2-Beauftrage trifft entsprechende Maßnahmen zur Einhaltung dieser Maßnahme. Gut sichtbare Aushänge mit Informationen zum richtigen Händewaschen stehen ebenfalls auch in mehreren Sprachen zur Verfügung.

3.  CATERING- ANGEBOT VON GETRÄNKEN UND SPEISEN

  • Weder bei den Getränken noch bei den Speisen gibt es ein Selbstbedienungsangebot. Alles wird von den Verantwortlichen ausgeschenkt oder ausgeteilt, so dass nur die Verantwortlichen Kaffee- /Teekannen, Wasserflaschen, Milchflaschen, Zuckerstreuer o.ä. berühren. Ebenso wird mit angebotenen Speisen verfahren.
    • Die Verantwortlichen desinfizieren sich regelmäßig die Hände und teilen Getränke und Speisen möglichst kontaktlos aus. Die Verantwortlichen tragen dabei durchgehend eine Mund-Nase- Bedeckung.

4.3 Verwendetes Geschirr wird von den Verantwortlichen eingesammelt und so heiß gespült und vollständig getrocknet, dass eine Übertragung auf diesem Weg ausgeschlossen ist.

4.5 Verantwortliche für das Catering sind Personen, die offensichtlich frei von Krankheitssymptomen sind. Alle Verantwortlichen sind über die erforderlichen Hygienemaßnahmen unterrichtet und haben sich zu deren Einhaltung verpflichtet.

4.6. Bei Mitarbeiterrunden wird darauf geachtet, dass das Berühren von Gegenständen durch mehrere Personen ist zu vermeiden.