Jahresthema 2021 & Predigtreihe: Rede/Wendung: Was Gott zu sagen hat….

Liebe Gemeinde,

wir – der GKR, die Gottesdienstrunde(n) und alle, die vor Ort arbeiten – möchten dieses Jahr trotz und wegen aller Umstände unter ein festes Jahresthema stellen:

“Wort*e Gottes”

Dieses Riesenthema werden wir vielfältig und praktisch mit euch angehen.

Auf der einen Seite ist das “Wort Gottes” ja immer Jahresthema. Denn wir predigen Texte aus der Bibel, weil wir der Meinung sind, dass Gott auf diese Art sein Evangelium kommuniziert.

Wir sind der Meinung, dass diese Texte es wert sind, gehört zu werden, weil

– sie unseren Alltag deuten.
– sie uns bei unseren Entscheidungen helfen.
– sie Orientierung geben (persönlich und gesellschaftlich).
– Gott uns dadurch ermutigen, korrigieren, trösten und herausfordern möchte.

– …

Wir sehen aber auch, dass dies oft nicht gelingt. Wir erleben, wie harmlos und banal unser Umgang mit diesen Texten sein kann. Aber auch wie manipulierend und gefährlich.
Wir erleben, dass mit diesen Texten Druck und Missbrauch gerechtfertigt werden kann. Wir erleben, wie diese Texte zu persönlichen Glückbringern reduziert werden.

Wir vermissen vielleicht, dass sie ihre Lebens- und Weltverändernde Kraft entfalten können. Wir erfahren auch, dass diese Text benutzt werden, um Meinungen, Persönliches, Politisches, Stilistisches abzulehnen und zu begründen….und Gottes Lebenskraft und Liebe dahinter unsichtbar werden kann. Und wir erfahren auch, dass das was für eine Generation schlüssig, logisch, vertrauenswürdig war, es für die nächste Generation nicht mehr so ist.

Ihr seht: Man kann viele Worte machen, um das „Wort Gottes“.

Nun hat in dieser anstrengenden Corona-Zeit kaum jemand Lust sich diese Zeit mit anstrengenden theologischen Brocken und Diskussionsthemen noch anstrengender zu machen.

Wir fangen das Thema trotzdem an. Wir glauben, wenn Gott redet, wenden sich Dinge zum Guten. Infos zu den jeweiligen Themen findet ihr unter Gottesdienste!